Ursula Poznanski – Layers

Inhalt:
Seit Dorian von zu Hause abgehauen ist, schlägt er sich auf der Straße durch – und das eigentlich recht gut. Als er jedoch eines Morgens neben einem toten Obdachlosen aufwacht, der offensichtlich ermordet wurde, gerät Dorian in Panik, weil er sich an nichts erinnert: Hat er selbst etwas mit der Tat zu tun?
In dieser Situation bietet ihm ein Fremder unverhofft Hilfe an und Dorian ergreift die Gelegenheit beim Schopf – denn das ist seine Chance, sich vor der Polizei zu verstecken. Der Unbekannte engagiert sich für Jugendliche in Not und bringt Dorian in eine Villa, wo er neue Kleidung, Essen und sogar Schulunterricht erhält.
Doch umsonst ist nichts im Leben, das erfährt Dorian recht schnell. Die Gegenleistung, die von ihm erwartet wird, besteht im Verteilen geheimnisvoller Werbegeschenke – sehr aufwendig versiegelt. Und als Dorian ein solches Geschenk nach einem unerwarteten Zwischenfall behält, wird er von diesem Zeitpunkt an gnadenlos gejagt.

Meine Meinung:
Okay, bald habe ich wirklich alle Jugenbücher von Ursula Poznanski durch. Und auch diese Geschichte hatte ich wieder in ein paar Tagen durchgelesen (trotz Kleinkind und mangelndem Nachtschlaf). Dieses Buch hat mich mal wieder von Anfang bis Ende gepackt. Zwar konnte ich die Handlungsweisen des Hauptprotagonisten nicht immer ganz nachvollziehen, aber ich schätze es gehört dazu, dass man auch mal sagt “Oh nein, wieso machst du denn jetzt so was?” ;-) Alles in allem ein rundum gelungenes Buch. Ich sollte aber wohl noch erwähnen, dass es dieses Mal das erste Mal bei einem Poznanski-Buch war, dass mich die Auflösung der Geschehnisse nicht überrascht hat :-)

Wertung:
8 von 10 Punkten

Kaufen:
Ursula Poznansky – Layers
Mit einem Kauf über diesen Link unterstützt ihr meinen kleinen Blog und meine Dankbarkeit dafür sei euch gewiss! :)

Leave a Reply

Your email address will not be published.