Category Archives: Bücher

Eva Völler – Zeitenzauber 3 – Das verborgene Tor


Inhalt:

Anna und Sebastiano sollten eigentlich nur einen Ingenieur nach London in das Jahr 1813 begleiten. Doch dort angekommen, erwartet sie eine weitaus gefährlichere Mission: Jemand versucht, sämtliche Zeitreise-Tore zu zerstören, und nur Anna und Sebastiano können es verhindern. Getarnt als Geschwister tauchen sie in die High Society des Londoner Adels ein. Auf Kutschfahrten und Tanzfesten müssen sie sich nicht nur gegen aufdringliche Verehrer wehren, sondern kommen auch möglichen Verdächtigen auf die Spur. Doch wer spielt tatsächlich ein falsches Spiel?

 

Meine Meinung:
Ein toller Abschluss der Reihe. Auch dieses Buch macht einfach Spaß zu lesen und ist sehr kurzweilig geschrieben. Anna und Sebastiano sind mir zwischenzeitlich wirklich ans Herz gewachsen und ich finde es fast schade, dass die Reihe nun zuende ist. Der Abschluss ist aber wirklich schön und ich kann die Buchreihe absolut weiter empfehlen :-)

Wertung:
7 von 10 Punkten

Kaufen:
Hardcover: Zeitenzauber: Das verborgene Tor (Baumhaus Verlag)
Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr meinen kleinen Blog und meine Dankbarkeit dafür sei euch gewiss! :)

Buchhandel.de: Zeitenzauber: Das verborgene Tor (Baumhaus Verlag)

Eva Völler – Zeitenzauber 2 – Die goldene Brücke


Inhalt:

Nachdem Anna sich dem Geheimbund der Zeitwächter angeschlossen hat, lässt das nächste Abenteuer nicht lange auf sich warten. Mitten in ihrer Abiturprüfung ereilt sie eine Schreckensnachricht aus Paris: Sebastiano ist verschollen – und zwar im 17. Jahrhundert! Anna begibt sich auf eine gefährliche Reise und findet ihren Freund tatsächlich in Paris wieder. Doch es gibt ein neues Problem: Er hält sich für einen Musketier und hat keine Ahnung, wer Anna ist. Schafft sie es, seinem Gedächtnis auf die Sprünge zu helfen?

 

Meine Meinung:
Auch der zweite Teil der Zeitreisegeschichte mit Anna und Sebastiano macht wirklich Spaß zu lesen. Durch den Gedächtnisverlust von Sebastiano ist Anna auch in diesem Teil weitgehend auf sich alleine gestellt und stolpert wieder einmal ohne Recht zu wissen, was sie da eigentlich tut, ins Abenteuer. Doch gerade diese Tollpatschigkeit macht Anna durchaus sympathisch und sorgt auch für den ein oder anderen Lacher.
Die Geschichte ist zur Zeit der Musketiere angesiedelt und übernimmt sogar einige Teile des Romans “Die drei Musketiere” von Alexandre Dumas. Da ich persönlich schon in Kindertagen ein großer Freund von Mantel-und-Degen-Filmen und -Büchern war und Paris zudem zu meinen absoluten Lieblingsstädten gehört, hat mir das Setting des zweiten Teils besonders gut gefallen, weswegen ich auch großzügig über gewisse Wiederholungen im Vergleich zum ersten Band hinweg sehen kann.
Alles in allem ist auch dieses Buch sehr gut zu lesen, kurzweilig und macht einfach Spaß. Daher gibt es von mir eine klare Empfehlung für alle, die Jugend-Abenteuer-Bücher mit einer ordentlichen Portion Romantik mögen.

Wertung:
7 von 10 Punkten

Kaufen:
Taschenbuch: Zeitenzauber: Die goldene Brücke (Baumhaus Verlag)
Hardcover: Zeitenzauber: Die goldene Brücke (Baumhaus Verlag)

Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr meinen kleinen Blog und meine Dankbarkeit dafür sei euch gewiss! :)

Eva Völler – Zeitenzauber 1 – Die magische Gondel


Inhalt:

Die 17-jährige Anna verbringt ihre Sommerferien in Venedig. Bei einem Stadtbummel erweckt eine rote Gondel ihre Aufmerksamkeit. Seltsam. Sind in Venedig nicht alle Gondeln schwarz? Als Anna kurz darauf mit ihren Eltern eine historische Bootsparade besucht, wird sie im Gedränge ins Wasser gestoßen – und von einem unglaublich gut aussehenden jungen Mann in die rote Gondel gezogen. Bevor sie wieder auf den Bootssteg klettern kann, beginnt die Luft plötzlich zu flimmern und die Welt verschwimmt vor Annas Augen.

 

Meine Meinung:
Das erste Mal wurde mir dieses Buch von einer Arbeitskollegin empfohlen, das zweite Mal von einer Freundin. Als mein Urlaub nahte habe ich mir das Buch einfach mal als Urlaubslektüre für meinen E-Book-Reader gekauft. Ich hatte den ersten Band kaum durch, da habe ich mir schon den zweiten heruntergeladen.
Die Geschichte ist wirklich schön erzählt und flüssig geschrieben und von Anfang bis Ende spannend und mitreißend. Allerdings waren einige Beschreibungen zu sehr an die aktuelle Popkultur angelehnt (“Wie eine Zwillingsschwester von Miley. […] Miley Cyrus.”). Die Charaktere wirken glaubwürdig, allerdings scheint Anna manchmal ein wenig zu naiv zu sein. Der Love-Interest ist natürlich, wie in fast jedem Jugendbuch, eigentlich schon fast zu hübsch, durchtrainiert und in allem was er tut annähernd perfekt. Bis auf diese kleinen, durchaus verzeihbaren Schnitzer, macht es wirklich Spaß das Buch zu lesen und man freut sich auf weitere spannende Abenteuer zusammen mit Anna.

Wertung:
7 von 10 Punkten

Kaufen:
Taschenbuch: Zeitenzauber: Die magische Gondel (Baumhaus Verlag)
Hardcover: Zeitenzauber: Die magische Gondel (Baumhaus Verlag)

Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr meinen kleinen Blog und meine Dankbarkeit dafür sei euch gewiss! :)

Neil Gaiman – The Ocean at the End of the Lane

The Ocean at the End of the Lane
Inhalt:
A middle-aged man returns to his childhood home to attend a funeral. Although the house he lived in is long gone, he is drawn to the farm at the end of the road, where, when he was seven, he encountered a most remarkable girl, Lettie Hempstock, and her mother and grandmother. He hasn’t thought of Lettie in decades, and yet as he sits by the pond (a pond that she’d claimed was an ocean) behind the ramshackle old farmhouse where she once lived, the unremembered past comes flooding back. And it is a past too strange, too frightening, too dangerous to have happened to anyone, let alone a small boy.


Meine Meinung:

Das Buch habe ich auf englisch gelesen. Die Sprache ist klasse, aber für Englisch-Anfänger nicht immer leicht zu verstehen, aber zwischenzeitlich ist das Buch jetzt auch auf deutsch erschienen.
Ich weiß gar nicht mehr wann und wo ich dieses Buch gekauft habe, aber es war ein totaler Glücksgriff. Gut, bei dem Autor Neil Gaimann kann man nun ja nicht wirklich etwas falsch machen. Das Geschichte ist wirklich toll, sehr fantasievoll, total verträumt und auch etwas gruselig. Ich habe das Buch in einem Stück durchgelesen und das Ende lässt einen etwas traurig und melancholisch zurück. Aber auch das gehört zu dem Reiz des Buches dazu. Von daher von meiner Seite eine absolute Empfehlung.

Wertung:
9 von 10 Punkten

Kaufen:
Neil Gaiman – The Ocean at the End of the Lane
Neil Gaiman – Der Ozean am Ende der Straße

Tad Williams – Otherland

Inhalt: (Quelle: Klett-Cotta)
Eine Gruppe mächtiger Männer, die sich Gralsbruderschaft nennt, hat mit enormen Geldmitteln das Simulationsnetzwerk »Otherland« entwickelt. Es ist mehr als nur die Spielwiese einiger Exzentriker: Von langer Hand vorbereitet soll es das gigantische Kontrollsystem werden, das die gesamte Menschheit beherrscht. 
Nur wenige haben eine Ahnung davon, welche Ausmaße das Netz bereits angenommen hat. Nur wenige erkennen die tödliche Gefahr. Angelockt von der Vision einer strahlenden, einer goldenen Stadt, versammeln sich neun Menschen in der VR, um sich dem Bösen entgegen zu stellen und seine Pläne zunichte zu machen.

Meine Senf dazu:
Die vier Bücher zu lesen gleicht einem Marathon, zumindest stelle ich mir vor, dass es sich ähnlich anfühlt einen Marathon zu laufen. Am Anfang dauert es ein bisschen bis die Geschichte in Fahrt kommt, klar es gibt wirklich viele Protagonisten und die müssen ja auch alle vorgestellt werden. Danach kommt die Geschichte in Fahrt und es macht echt viel Spaß zu lesen und eigentlich will man das Buch kaum weg legen. Der Autor wechselt pro Kapitel immer zwischen den unterschiedlichen Protagonisten und kann es natürlich auch nicht lassen am Ende des Kapitels den ein oder anderen Cliffhanger zu produzieren. Dann muss man sich erst einmal wieder durch alle anderen Protagonisten “durchquälen”, bis man wieder an der spannenden Stelle ist. Natürlich hat man auch hier, wie in eigentlich fast allen Büchern mit mehreren Hauptpersonen, seine Lieblinge und freut sich besonders auf die Kapitel mit diesem.
In der Mitte der Geschichte (Band 3) hat die Geschichte ein paar Längen und man quält sich etwas durch das Buch. Aber man will ja schließlich wissen wie es weiter geht und so wird man im vierten Band durch ein spannendes Finale belohnt und man ist doch ein wenig traurig, dass die Buchreihe jetzt vorbei ist.
Das Ende ist vermutlich nicht jedermanns Sache, aber ich war damit sehr zufrieden und kann das Buch an alle Leseratten weiter empfehlen, die gerne Geschichten epischen Ausmaßes lesen :)

Wertung:
8 von 10 Punkten

Kaufen:
Otherland 1 – Stadt der goldenen Schatten
Otherland 2 – Fluß aus blauem Feuer
Otherland 3 – Berg aus schwarzem Glas
Otherland 4 – Meer des silbernen Lichts

Mit einem Kauf über die Links dieser Seite unterstützt ihr meinen kleinen Blog und meine Dankbarkeit dafür sei euch gewiss! :)