Category Archives: Oz 2009

still Griffith

Ja ja… Ich weiß. Ich sollte viel öfter hier reinschreiben, aber so ohne Internetanschluss im Hostel verschiebt man es immer wieder und auf einmal ist ein Monat vorbei… Die Zeit vergeht hier echt wie im Flug. Ich bin immer noch in Griffith, aber ich bleibe nur noch eine Woche. Die Paprikas gehen mir langsam auf die Nerven und gestern ist auch Gladys, die letzte meiner ursprünglichen “flat mates” abgehauen :-( Aber wir haben schon abgemacht, dass wir uns nochmal treffen. Entweder noch in Australien oder irgendwann im November/Dezember in Deutschland.
Gestern habe ich einen Wwoof-Host in der Nähe von Melbourne angeschrieben. Ich hoffe, dass die ein Plätzchen frei haben und ich da die nächsten 1-2 Wochen unterkomme. Andernfalls reise ich nächsten Samstag oder Sonntag direkt nach Melbourne. Noch ein wenig Großstadtluft schnuppern  ;-)

Heute ist einer der größten Feiertage in Australien, ANZAC-Day (für die Wissensammler unter uns: http://de.wikipedia.org/wiki/ANZAC_Day ) und im Hostel wird ein großes BBQ veranstaltet. Wird ne lange Nacht, denke ich…

Ich würde euch gerne noch ein paar Fotos reinstellen, aber dafür bräuchte ich doch etwas länger und hier im Hotel, wo ich die Internetverbindung nutze, kann ich nicht ewig bleiben. Ich wohne hier ja schließlich nicht ;-) Aber wenn das mit dem Wwoof-Host klappt, habe ich erst einmal wieder permanent Internet und kann das alles nachholen :-D
Bis dahin müsst ihr euch mit einem neuen Foto von Gladys und mir auf dem Paprikafeld begnügen.

28_gladys_me

Griffith and capsicums

Am Samstag vor einer Wocher (am 21.) habe ich dann doch tatsächlich Bowral verlassen. Das Ganze ging auf einmal recht fix, als ein neues Mädel bei John einen Job in Griffith gefunden hat und dann zu mir meinte, dass die da noch Leute suchen. Also habe ich auch einfach mal angerufen und dann auch eine Zusage bekommen. 2 Tage später ging es dann per Bus nach Griffith (7 h Busfahrt!).
Das Hostel in dem wir wohnen ist nicht gerade luxuriös, aber es gibt viele nette Leute da. Am Wochenende ist eigentlich immer Party und gestern waren wir auf einem chilenischen BBQ. Echt lecker, muss ich sagen  :-D
27_capsicumsIch arbeite hier jetzt im Moment als “fruit picker”, genauer gesagt als “capsicum picker”, das heißt ich bin jeden Tag von Montags bis Samstags 6 h auf einem Feld und pflücke Paprika oder binde Paprikapflanzen nach oben, damit die nicht umknicken. Ist zwar nicht die beste Arbeit und auch nicht sooo toll bezahlt, aber ist schon ok.
Einziges Problem ist, dass wir im Hostel leider keinen Internetanschluss haben und ich mich so immer in die Lobby von einem nahegelegenen Hotel schleichen muss und dort das Internet nutze  ;)
Ich plane mal so einen Monat bis 6 Wochen hier zu bleiben, um ein bissl Geld für meine weitere Reise zu sparen.
Allerdings muss ich die Tage noch dringend meinen Flug umbuchen, da ich ja jetzt doch länger als bis zum 29. April bleiben möchte. Leider ist die Hotline von Qantas irgendwie dauernd voll belegt und selbst die Warteschleife kostet 1 $ pro Minute -_- Echt nervend!

Coota, beach house and Blue Mountains

Die letzten paar Tage hatte ich ziemlich viel zu tun. Am Dienstag bin ich mit Johns Vater (ebenfalls John) wieder nach Cootamundra auf die Rinderfarm gefahren. Die anderen Mädels sind zuhause geblieben. Den Dienstag und den Mittwoch haben wir dann hauptsächlich damit zugebracht die Rinder zu füttern. Das Land dort ist derzeit so trocken, dass die Rinder nichts mehr zu essen finden. War wieder richtig witzig da, mit Quad fahren und allem, was dazu gehört ;-) Hab mir auch einen kleinen Sonnenbrand dabei eingefangen, aber nichts schlimmes.

026_Cootamundra_Farm

Es wurde dann am Mittwoch auch recht spät, bis wir wieder nach Hause gekommen sind, die anderen sind zwischenzeitlich zum Beachhaus gefahren. Da die Anfahrt dahin aber so 2 Stunden dauert, bin ich mit Old John auf die Hühnerfarm und habe die Nacht dort geschlafen. Am Morgen sind wir dann auch zum Beachhaus und waren den Nachmittag am Strand (mit schnorcheln und Kanu fahren).
Zurück in Bowral ging es dann mit der Cessna zu einem kleinen Rundflug über die Blue Mountains :-D Ich durfte auch ganz kurz mal die Cessna steuern, aber wirklich nur kurz, weil wir wieder kurz vor dem Landeanflug waren.

Cootamundra

Letztes Wochenende waren wir auf der Rinderfarm in der Nähe von Cootamundra. Ich muss schon sagen, dass die Arbeit auf einer Rinderfarm wesentlich mehr Spaß macht, als auf einer Hühnerfarm, abgesehen davon ist der Geruch wesentlich besser  ;-)
Die Farm besteht eigtl nur aus einer Art Schuppen, paar Silos und einem riesengroßen Gelände, in dem die Rinder mehr oder weniger frei rumrennen.

 Cootamundra Farm

Die Arbeit bestand darin die Rinder mit Quads zusammenzutreiben und die Kälber von den erwachsenen Rindern zu trennen, um sie zu markieren. Das ist mal ne Arbeit nach meinem Geschmack  ;-)
Ich habe dann auch beschlossen demnächst irgendwann für ein paar Wochen auf eine Rinderfarm im Outback zu gehen. Ich hoffe nur, dass die mich da auch nehmen  :-D
Am Sonntag hat John noch versucht ein Känguruh für’s Abendessen zu schießen, hat aber nicht geklappt. Dafür habe ich das erste Mal in meinem Leben mit einer Winchester geschossen .
In Cootamundra ist auch ein neues Mädel zu uns gestoßen, die vor ein paar Monaten schonmal bei John war und im April, wenn John für 2 Wochen in Europa ist, auf sein Haus aufpasst.
2 der Mädels, die von Anfang an mit dabei waren, haben uns am Sonntag verlassen und Jana ist für eine Woche nach Byron Bay (Surfkurs). Im Moment sind also noch 5 Mädels übrig.

chicken shed and chicken shit

Gestern haben wir den größten Teil des Tages damit zugebracht ein Viertel des Hühnerstalls sauber zu machen. Im März kommen da neue Hühner rein und dafür musste dann erstmal der ganze Shit raus. Wir waren von morgens 8 Uhr bis ca 17 Uhr beschäftigt und hatten danach alle dringendst eine Dusche nötig  ;-) Dafür gab es dann Abends aber eine Move-In Party für Johns Freund Matt und heute geht es auf die Rinderfarm in Cootamundra, leider nicht wie geplant mit der Cessna, sondern mit 2 Autos. Die Cessna ist immer noch kaputt und wird wohl erst Montag wieder flugfähig sein. Mit etwas Glück kann ich dann vielleicht nochmal mitfliegen, bevor ich weiterziehe :-)

still in egg business

Ich bin immer noch in Bowral, aber es wird nicht langweilig. Allerdings haben wir seit etwa einer Woche relativ bescheidenes Wetter, es regnet die meiste Zeit und die Temperaturen steigen so gut wie nie über 20°. Wir haben hier aber trotzdem Spaß. Das letzte Wochenende waren wir in Sydney. Wir sind Abends in einen Club gegangen und haben die Nacht bei Johns Cousin James geschlafen.
Nächstes Wochenende gehen wir höchstwahrscheinlich auf die Rinderfarm. Also so lange bleibe ich auf jeden Fall noch hier  :-)
Danach buche ich dann einen Flug nach Melbourne. Aber davon mehr, wenn es soweit ist…

Ja, es gibt mich noch! ;)

Tut mir leid, dass ich mich eine Weile nicht gemeldet habe, aber ich bin hier dauernd beschäftigt .
Am Montag war ich wieder mit Eier ausliefern und die anderen Tage haben wir auch wieder auf der Farm gearbeitet.
Gestern sind wir dann mit John zum Flugplatz gefahren, weil John seinen monatlichen Aerobatics-Flug durchführen musste. Da die Maschine nur ein kleiner Zweisitzer war, haben wir gelost, wer mitfliegen darf und ich hab gewonnen  :-D

Flying

Der Flug war super witzig. Ich habe ein paar Videos aufgenommen und euch hier mal eins eingestellt.

 

Abends haben wir ein Indoor-BBQ und anschließend einen DVD-Abend veranstaltet und heute waren wir nach der Arbeit wieder am Strand  :-)
Die nächsten Tage werde ich wohl mal planen, wohin es als nächstes geht und mir nen neue Bleibe organisieren.

Mittlerweile habe ich hier auch wieder zu meinem eigtl Beruf zurückgefunden, habe heute morgen mal Johns Notebook von ca 70 Vireninfektionen befreit und werde wohl auch eine Homepage für ihn programmieren. Da ich hier aber wohl bald aufbrechen möchte, fahre ich wohl kurz vor meinem Abflug aus Australien noch einmal bei John vorbei und mache es dann. Mal sehen… Man ist ja flexibel ;-)